Demokratie und Außenpolitik in Lateinamerika - download pdf or read online

By Alberto van Klaveren (auth.), Dieter Nohlen, Mario Fernández, Alberto van Klaveren (eds.)

ISBN-10: 3322937224

ISBN-13: 9783322937223

ISBN-10: 3810008966

ISBN-13: 9783810008961

Show description

Read or Download Demokratie und Außenpolitik in Lateinamerika PDF

Similar german_12 books

Luciano Alberti, Jutta Baur-Morlok, Ekkehard Gattig, Norbert's Tatort Körper — Spurensicherung: Eine Kritik der PDF

Das Gebiet der "Seelenkrankheiten" erscheint wohlgeordnet in drei Blacken: Neurose, Psychose, psychosomatische Medizin - wobei die Neurose als Stammland der Psychoanalyse gilt. Von diesem Stamm land aus, so ist die allgemeine Meinung - hat sie ihre Exkursionen und ihre growth in die anderen Bereiche vorangetrieben und vor anzutreiben.

New PDF release: Operationslehre der Endoskopischen Chirurgie 1

"Weder im deutschsprachigen noch im anglo-amerikanischen Raum gibt es meines Wissens ein Buch vergleichbarer Qualität. " (Chirurgische Praxis)"Dieses ausgezeichnete Buch mit den hervorragenden bildlichen Darstellungen muss jedem endoskopisch tätigen Chirurgen zur Lektüre empfohlen werden. "(Schweizerische Rundschau für Medizin (Praxis))"Das Buch ist als Standardwerk sehr zu empfehlen.

Privatdozent Dr. Dr. Uwe Herrmann, Professor Dr. Werner's Praxis der Brustoperationen: Tumorchirurgie — Organerhaltung PDF

Praxisnah zeigt dieses Buch die aktuellen Techniken der wichtigen resektiven und wiederherstellenden Brustoperationen auf und führt so in das gesamte Gebiet der Mammachirurgie ein. Die logistischen Voraussetzungen für die Durchführung mammachirurgischer Eingriffe sowie eingriffsspezifische Vorbereitungsmaßnahmen werden erläutert.

Extra resources for Demokratie und Außenpolitik in Lateinamerika

Example text

Seine Bedeutung reicht iiber Lateinamerika hinaus und hat vor dem Hintergrund der jiingsten politischen Entwicklung in Osteuropa emeut an Aufmerksamkeit gewonnen. Zwei der ausgewahlten Themenbereiche stehen stiindig auf der intemationalen Tagesordnung der lateinamerikanischen Lander und betreffen mithin in besonderem MaBe ihr Eigeninteresse: die Integration und die Auslandsverschuldung. Schlie6lich bildet die Modemisierung der Strukturen der au6enpolitischen Entscheidungsfindung ein Teilgebiet innerhalb der breiteren Thematik der Effizienz des Staates, also einer zentra1en Frage in der aktuellen lateinamerikanischen Debatte iiber Staat und Entwicklungsstrategien.

Zurn einen waren diese Llinder bereits zu Beginn der Redemokratisierungsprozesse hoch verschuldet. Zurn andern - und das ist bier entscheidend - trat keinerlei relevanter Wandel im Verhalten der Glliubiger (die gro8en westlichen Demokratien) ein, der im Zusammeohang mit dem Wechsel der Regime in den SchuldnerUindem wirtschaftliche und politische Auswirkungen batte besitzen konnen. Bis heute orientierten sich samtliche VorschIage von seiten der privaten wie der offentlichen Glliubiger allein an okonomischen Kriterien.

Eine Unterscheidung zwischen Dikta- 38 tur und Demokratie ist sicherlich sehr grob, aber eine Ausdifferenzierung hat zu beIiicksichtigen, daB die Unterschiede zwischen den verschiedenen Regimesubtypen haufig gerade im Inhalt der von ihnen betriebenen policies liegen. Das zweite Problem besteht in der Unsicherheit fiber den Grad des Einflusses weiterer, nicht dem Regimetyp zugeMriger Variablen auf die policies. Diese Unsicherheit zeigt sich auch dort, wo diese Variablen benannt werden. FUr unsere Untersuchung sind jedoch zwei Erkenntnisse dieser Studien von besonderem Nutzen: Zum einen besitzt die Variable "Regimetyp" nur eine begrenzte ErkUirungskraft hinsichtlich der policies, vor allem aufgrund der Schwierigkeit, das Periodisierungsproblem zu losen.

Download PDF sample

Demokratie und Außenpolitik in Lateinamerika by Alberto van Klaveren (auth.), Dieter Nohlen, Mario Fernández, Alberto van Klaveren (eds.)


by Anthony
4.2

Rated 4.23 of 5 – based on 14 votes