Absolutes und vergleichendes Urteil: Eine Einführung in die - download pdf or read online

By Gert Haubensak

ISBN-10: 3540152660

ISBN-13: 9783540152668

ISBN-10: 3642703194

ISBN-13: 9783642703195

Show description

Read or Download Absolutes und vergleichendes Urteil: Eine Einführung in die Theorie psychischer Bezugssysteme PDF

Best german_12 books

Download PDF by Luciano Alberti, Jutta Baur-Morlok, Ekkehard Gattig, Norbert: Tatort Körper — Spurensicherung: Eine Kritik der

Das Gebiet der "Seelenkrankheiten" erscheint wohlgeordnet in drei Blacken: Neurose, Psychose, psychosomatische Medizin - wobei die Neurose als Stammland der Psychoanalyse gilt. Von diesem Stamm land aus, so ist die allgemeine Meinung - hat sie ihre Exkursionen und ihre growth in die anderen Bereiche vorangetrieben und vor anzutreiben.

Operationslehre der Endoskopischen Chirurgie 1 - download pdf or read online

"Weder im deutschsprachigen noch im anglo-amerikanischen Raum gibt es meines Wissens ein Buch vergleichbarer Qualität. " (Chirurgische Praxis)"Dieses ausgezeichnete Buch mit den hervorragenden bildlichen Darstellungen muss jedem endoskopisch tätigen Chirurgen zur Lektüre empfohlen werden. "(Schweizerische Rundschau für Medizin (Praxis))"Das Buch ist als Standardwerk sehr zu empfehlen.

Get Praxis der Brustoperationen: Tumorchirurgie — Organerhaltung PDF

Praxisnah zeigt dieses Buch die aktuellen Techniken der wichtigen resektiven und wiederherstellenden Brustoperationen auf und führt so in das gesamte Gebiet der Mammachirurgie ein. Die logistischen Voraussetzungen für die Durchführung mammachirurgischer Eingriffe sowie eingriffsspezifische Vorbereitungsmaßnahmen werden erläutert.

Additional info for Absolutes und vergleichendes Urteil: Eine Einführung in die Theorie psychischer Bezugssysteme

Example text

3. KAPITEL Kategorisieren. Identifizieren und Lernen Gemeinsamkeiten Urn "stabilere" Ergebnisse zu erhal ten, werden in Kategori- sierungsexperimenten dieselben Reize nicht nur einmal. mehrere Male dargeboten. B. elfmal beurteilen. Der erste Durchgang wird als Probedurchgang angesehen und nicht gewertet, die Urteile aus den Ubrigen Durchgangen werden gemittelt. Ahnlich gehen WITTE (1960 a und b), SARRIS (1967, 1971) und viele andere vor. Der Kategorisierungsversuch nimmt dadurch unvermerkt den Charakter eines Lernexperimentes an.

Ahn1ich sieht man beim Blick von einer BrUcke wider besseres Wissen die BrUcke stromaufwarts fahren, wahrend das Wasser sti11zustehen scheint. Wie die Bereichsgebundenheit der abso1uten Urtei1e zeigt, gilt der Grundsatz der Nichtbe1iebigkeit auch fUr mnemische Systeme. Die Bezugssysteme des Physikers sind ferner Systeme, auf die etwas bezogen ist oder bezogen wird, wahrend psychische Systeme se1bst aus BezUgen bestehen (WITTE 1966, S. 1005-1006). WITTE hat desha1b in seinen frUheren Arbeiten (1960 a und b) auch nicht von "Bezugs"-, sondern von "Bezug"-systemen gesprochen.

Die Bezeichnungen "Gesta1tgesetz" und "Gesta1ttheorie" haben nicht ohne Schuld mancher Gesta1tpsycho10gen zu erheb1ichen MiBverstandnissen geftihrt. Die Gesta1tpsycho10gie ist keine Theorie, sondern zunachst einma1 ein phanomeno10gisches System. Trotz der genannten Einschrankungen sind Koexistenzaussagen aber nicht vo11ig wert10s. Zum einen ist es nicht se1bstverstandlich, daB sie immer gelten und zum anderen konnen sie zu Kovariationsaussagen (WITTE 1962, S. 454) verfeinert werden, indem untersucht wird, ob einer stetigen Anderung des komparativischen Eindrucks eine stetige oder eine sprunghafte Anderung des organisatorischen Zusammenhangs entspricht.

Download PDF sample

Absolutes und vergleichendes Urteil: Eine Einführung in die Theorie psychischer Bezugssysteme by Gert Haubensak


by Steven
4.1

Rated 4.69 of 5 – based on 44 votes